Icsi,Gefühlschaos uvm aber irgendwann wird alles gut <3
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    traum-briese

    - mehr Freunde

   11.03.16 16:23
    Hallo, ich bin gerade zu

http://myblog.de/unser-traum-vom-kind

Gratis bloggen bei
myblog.de





Icsi Start / Erste Spritze / Gefühlchaos

Hey ihr Lieben

Heute morgen habe ich in der Klinik angerufen, und wie ich es mir schon dachte sollte ich gleich vorbei kommen zum Ultraschall. So voll war es noch nie wenn ich da war, das ganze Wartezimmer war so voll das es keine Sitzplätze mehr gab und ich musste fast eine Stunde warten. Einerseits beruhigend das man sieht man ist nicht allein mit dem Problem, aber andererseits ganz schön erschreckend wie viele paare heutzutage Probleme haben ein Kind zu bekommen.

Nach circa einer Stunde warten wurde ich dann aufgerufen zum Ultraschall wo geschaut wurde ob ich Zysten habe. Da alles in Ordnung war fragte ich meine Ärztin noch was sie vom Assisted Hatching hält.

Kurz zur Erklärung :

Mit dem “Assisted Hatching” (=Schlüpfhilfe) wird versucht, dem heranwachsenden Embryo das Verlassen der Eizelle zu erleichtern. Dazu wird die Umhüllung angeritzt oder ausgedünnt.

Meine Ärztin allerdings hält von dieser Methode nicht viel. Sie sagte es wurden schon oft versuche mit und ohne diese Methode gemacht und es kam aufs gleiche raus. Von daher fällt diese Methode für uns nun auch weg.

Nachdem alles besprochen war musste ich noch einen Moment warten und bekam dann meinen Behandlungsplan der erst mal bis Freitag geht, denn Freitag muss ich nochmal zum Ultraschall und dann wird entschieden ob die Dosis erhöht wird oder so bleibt.

Bis jetzt ist es so das ich vorerst jeden Tag 137,5 Einheiten Gonal F spritzen muss. Davon habe ich einen Pen mit 900 Einheiten und einen Pen mit 300 Einheiten verschrieben bekommen.

Zusätzlich habe ich schon das Orgalutran verschrieben bekommen. In dieser Packung sind 5 Fertigspritzen drinnen.

Hab mich ganz schön geärgert das ich heute die Rezepte erst bekommen habe, obwohl ich heute Abend schon anfangen soll zu spritzen, aber ging ja alles gut und die Apotheke konnte uns die Medikamente bestellen so das ich sie heute Abend abholen konnte.

Dazu muss ich sagen haben wir eine echt super Apotheke mit der wir eine Abtretungserklärung vereinbart haben, was bedeutet das wir nicht in Vorkasse gehen müssen für die Medikamente sondern die Apotheke es sich direkt mit der Knappschaft verrechnet.

Um 20 Uhr hab ich mir dann meine erste Einheit Gonal F gespritzt. Man war das aufregend obwohl ich ja eigentlich schon wusste wie das ist war es doch ein komisches Gefühl das jetzt wirklich die 2 Icsi startet.

Jetzt nach der ersten Spritze bin ich irgendwie total hin und her gerissen, einerseits freue ich mich das endlich wieder was passiert und es voran geht, und andererseits sind da diese fiesen Gedanken und Ängste:

  • Was ist wenn die Qualität der Follikel wieder nicht so gut ist (letztens waren von 17 Eiern nur 6 zu gebrauchen)

  • was ist wenn wieder nur eins zurück bekommen können statt 2

  • Und was ist wenn diese Icsi auch nicht klapp

 Ich muss sagen ich merke das die zweite Icsi mich innerlich viel mehr unter druck setzt als die erste weil man halt im Hinterkopf immer hat das danach nur noch 1 versuch bleibt.

Heute hatte ich meine 5 Monate alte Nichte bei mir sie schlief drüben auf dem Bett und ich saß im Wohnzimmer und dachte mir nur : ,, wenn jetzt alles gut geht hast du vielleicht ende des Jahres noch dein eigenes Baby da drüben liegen ´´ . Irgendwie noch total unvorstellbar für mich. Es wäre einfach zu schön um wahr zu sein.

Jetzt erst mal abwarten wie es mir gehen wird mit der Stimulation,ob ich wieder eine Überstimulation bekomme und ob ich wieder so unerträglich werde

Aber wie sag ich immer so schön Irgendwann wird alles gut (hoffentlich)

Liebste Grüße

 

19.1.15 21:23


Wo ist die Gerechtigkeit ?

Hey ihr Lieben

und wieder habe ich gestern ein Bild von einer meiner Freundinnen zugeschickt bekommen von einem positiven Schwangerschaftstest.

Ich verstehe die Welt einfach nicht mehr.

Natürlich freue ich mich für meine Freundin aber sie hat doch schon 2 Kinder! Warum bekommen andere so viele Kinder und uns wird anscheinend noch nicht einmal eins gegönnt,das ist doch unfair.

Es zieht mich ziemlich runter wie einfach alle um mich herum Schwanger werden und wir so einen harten weg dafür gehen müssen. Manchmal verliere ich echt schon den glauben an Gott und die Gerechtigkeit.

Ich frage mich ob ich wohl jemals auch so einen positiven Test in den Händen halten werde und wirklich Schwanger bin, aber das wird wohl nur die Zeit zeigen. Und bis dahin bleibt uns nix anderes übrig als zu warten, zu kämpfen und zu hoffen auch wenn es manchmal verdammt schwer ist nicht einfach in Tränen auszubrechen.

Wenn man doch nur diese starke Sehnsucht nach einem eigenem Kind irgendwie abstellen könnte, nur für einen Moment aber es geht einfach nicht.

Überall wird man konfrontiert mit dem Thema und überall die ständigen Fragen :,, wollt ihr nicht auch langsam Kinder ´´ und in der Familie immer nur dieses Mitleid (auch wenn es gut gemeint ist ):,, Das klappt schon macht euch nicht so verrückt usw´´

Natürlich ist das alles nur gut gemeint aber sowas will und kann ich einfach nicht mehr hören nachdem ich schon so oft dran geglaubt habe und immer nur enttäuscht wurde. Andererseits kann jemand der so einen Weg noch nicht gehen musste und sich so sehnlichst ein Kind wünschte auch glaube ich garnicht nachvollziehen was das mit einem macht Körperlich wie Seelisch.

Manchmal wenn ich einen Tag habe wo es mir mal nicht so gut geht würde ich mich am liebsten einfach nur im Bett vergraben und von all dem nichts mehr sehen und hören aber das geht leider nicht.

Morgen früh ruf ich erst einmal in der Klinik an und teile mit das die Periode da ist, und die zweite Icsi nun beginnen kann.

Denke mal das ich dann morgen noch zum Ultraschall muss und Dienstag dann beginne zu Stimulieren.

Aber davon erzähle ich euch dann morgen wenn ich genaueres weiß, bis dahin versuche ich noch den Sonntag Abend irgendwie zu genießen und nicht an die Ungerechtigkeit dieser Welt und die anstrengenden nächsten vier Wochen zu denken.

Irgendwann wird alles gut (hoffentlich)

Liebste Grüße

18.1.15 19:47


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung